• Frausein,  Gesellschaft

    Frauen für Frauen! Girl power ist wichtiger denn je!

    Female empowerment. Frauen für Frauen. Support Her. Die Cosmopolitan hat gestern in Zusammenarbeit mit Instagram eine Initiative für mehr Unterstützung unter Frauen gestartet. Unterstützt wird die Kampagne von ca. 30 Instagrammerinnen, die sich für mehr einsetzen, als nur ein paar hübsch inszenierte 08/15 Bilder. https://www.instagram.com/p/Blmuc2dlyqA/?utm_source=ig_web_copy_link   Haareziehen statt Handreichen Doch zwischen #womancrushwednesdays,  augenscheinlich schon sehr weit fortgeschrittener Emanzipation und mehr als einem Jahrzehnt Bundeskanzlerin ist der Zickenkrieg  größer als je zuvor. Wie sieht der richtige Feminismus aus? Wer ist emanzipierter? Was gehört sich für eine Frau, die nach Gleichberechtigung strebt? Eins muss ich ganz klar sagen: diese Diskussion macht mich kirre. Denn sie ist genau das, was der Feminismus NICHT sein sollte.…

  • Frausein,  Gesellschaft

    Brief an meine Freundinnen von der Emanzenfraktion

    Gleich zu Beginn: es gibt innerhalb Religionsgemeinschaften immer verschieden stark interpretierte Meinungen. Und natürlich sind weder alle Christen, noch alle Moslems gleich gläubig. Noch leben sie alle gleich. Aber da mir dieses ständige „ich mein ja gar nicht jeden und scher auch nicht alle über einen Kamm“ – Rumgedruckse tierisch auf den Senkel geht, sage ich es lieber einmal am Anfang, und dann nicht wieder. Quelle: bz-berlin.de  Liebe Emanzen: Ich möchte euch für euer Sozialsein danken. Religionen sind ja zum größten Teil eher frauenverachtend, als frauenfreundlich. Mit dem Christentum, insbesondere mit dem Katholizismus, will niemand mehr etwas zu tun haben. Aber beim Islam, da schreit ihr „Hurra!“ Das ist mutig…

  • Liebe

    Manchmal möchte ich mit Cocktailtomaten werfen. Für so eine schlechte Darbietung.

    Langeweile ist eigentlich nicht mein Metier. Abgesehen von teilweise sinnentleerten Vorlesungen gibt es diesen einen Moment, in dem sich nervöse Genervtheit in mir ausbreitet. Wenn ein Mann nach dem „Ich heiße…, Ich studiere… Ich wohne in…“ Geplänkel seinen ersten Satz verlauten lässt. Langweilen können Frauen zwar auch gut, aber mit denen, setze ich mich ja nicht so häufig auseinander. Ich werde jetzt kein Mitleid heucheln und sagen, dass Männer es ja auch nicht leicht haben. Denn eigentlich ist es sehr einfach, würden einige nur ein wenig mehr Zeit in Charakterbildung stecken. Manchmal bin ich selbst darüber erschrocken, dass ich an einem Mann innerhalb eines Satzes völlig das Interesse verliere. Haben…