Morgen kommt der Nikolaus…

Heute Abend heißt es Stiefel putzen! Um ehrlich zu sein: Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal einen Schuh geputzt habe. Bevor ich ausgezogen bin, war das die Aufgabe meines Vaters. Ich glaube, das kennen sehr viele von euch. Zur Vorfreude habe ich mir meinen Stiefel schon heut morgen befüllt. Mal sehen, was ich morgen entdecken darf.  Apropos Entdecken: Ich habe gestern einen meiner Lieblingsringe wiedergefunden. Er war ein Geschenk meiner Mama vor einigen Jahren. Das tiefe Grün dieses riesigen Steines und der Goldring in Pelzoptik sind einfach faszinierend. Schwer ist er auf alle Fälle, aber es lohnt sich. Ein Traum wäre natürlich noch, wenn ich ein dunkelgrünes Samtkleid dazu finden würde. Mein klassisches Rot von Yves Saint Laurent ist obligatorisch zu diesem Ring. Das versprüht alles zusammen einfach […]

Weiterlesen

Brief an den Adel

Lieber Adel, (nein, das wird keine Kritik zum Thema Aristokratie) ich zolle dir meinen Respekt für deine Chartplatzierungen. Wie schaffst du es nur, den Hörern so den Verstand zu vernebeln, dass sie den Sinn hinter deinen Texten nicht hinterfragen? Deine Liedtexte hingen schon zu Zeiten als Duo wie nasse Waschlappen schlaff an einer Leine: triefend vor leeren Worthülsen, selbstmitleidig und von revolutionärem Gedankengut war auch nichts in Sicht. Einfach so viele hübsche Phrasen aneinander zu reihen, damit niemandem auffällt, dass die ganze Chose gar keinen Sinn ergibt, ist schon eine Leistung. Aber keine für die ich dir meine Bewunderung ausspreche. Ja, du warst ein wenig wie ein depressiver und vom Weltschmerz zerfressender Xavier Naidoo. Jetzt frage ich mich nur: wie konntest du auch noch einen drauf setzen, und schlicht Liedtitel […]

Weiterlesen

Paarungswillige Männer in Pinguinstramplern

Franziska war heut zum zweiten Mal (ja am 2. Dezember 🙂 ) am/im Primark in Steglitz. Im Primark wäre gelogen, da ich nur die ersten 5 Meter schaffte. Am Primark allerdings auch, aus eben genanntem Grund.  Und die Ursache für meine überstürzte Flucht aus diesem Geschäft? Gefühlte 2 Millionen Touristen und ebensoviele Teenies. Obwohl es da natürlich eine gemeinsame Schnittmenge gibt. Hinzu kam der leicht Atemwege verätzende Geruch der angebotenen Waren. Und ein visuelles Desaster in Form eines Strampelanzugs in Pinguin-Optik für Männer. Gibt es irgendein männliches Wesen auf dieser Welt, dass sich diesen Pyjama kauft und noch ernsthaft in Betracht zieht jemals wieder eine Frau zu finden, die mit ihm schläft? Wenn du dich angesprochen fühlst: Freundchen. Keine Frau der Welt wird dich in diesem Ding an ihre Wäsche […]

Weiterlesen

Der erste Tag, der erste Advent und der erste Bratapfel

Wie sehr ich es liebe, wenn der erste im Monat ein Montag ist. Klingt vielleicht verrückt, aber mich freut es. Und wie kann man das ganze noch toppen? Mit dem heutigen Tag! Wir haben den ersten Dezember. Das heißt, ich habe heute mein erstes Kalendertürchen geöffnet (und das drei Mal, denn ich bin wirklich passioniert, wenn es um Weihnachten geht). Und noch besser als einen Montag am ersten zu finden, ist es, den ersten Advent zu feiern! Also schnell die erste Kerze angezündet und das erste Weihnachtsfrühstück gemacht. Wie wunderbar ist es doch, dass ich gestern etwas neues von Lindt entdeckt habe: kleine Schokoflöckchen mit einem Hauch Zimt, die in heiße Milch eingerührt eine Trinkschokolade zaubern. Es gibt sie in Vollmilch und Edelbitter. Dazu habe ich den ersten „Bratapfel“ des […]

Weiterlesen

Der Dezember naht

Eine wunderschöne Idee, da der 1. Dezember naht. Mir bereitet dieser Adventskalender schon seit 2 Jahren große Freude. Und er ist eine wunderschöne Alternative (oder viel besser ein Plus) für den „normalen“ Schokoladenadventskalender. Ich finde ihn sogar so schön, dass ich es letztes Weihnachten nicht übers Herz bringen konnte, ihn abzuhängen.   Er ist traumhaft verspielt und detailreich gestaltet. Trotzdem ist er nicht kitschig, sondern nostalgisch und zum Verlieben. Aufghängt wird er an einer dunkelroten Samtschleife und jeden Tag öffnet sich ein neuer Umschlag mit einem Gedicht oder einem Liebesbrief. Außerdem sind noch 8 Vintage-Geschenkanhänger in ihm versteckt. Den Kalender kann man immer noch für ca. 13 Euro bestellen.  Und zwar hier : Coppenrath Online Shop

Weiterlesen

“Ich bin sooo männlich”, sprach der Langhaarbayer.

Bestimmt hat es der ein oder andere von euch gesehen. Beziehungsweise haben einige versucht wegzuschauen, aber der Schock und Ekel ließen einen erstarren.  Kabel 1, Sonntagabend: Unsympathisch inszeniert sich ein Langhaarbayer als den Inbegriff von Testosteronüberschuss. Diesen Mann scheint die blanke Panik zu treiben, er könnte nicht genug Mann sein.  Anders kann ich mir nicht erklären, warum ein fränkischer Autolackierer in den 40ern jahrelang durch Afrikas Wildnis robbt. Alles an seiner Art zu berichten ist so grausam auf „Schau mal, wie mutig ich bin!“ getrimmt, dass die Verzweiflung in einem hochkriecht. Scheinbar von fehlendem Selbstwertgefühl gezwungen kaut Herr Gress auf armen kleinen Fröschen rum. Wenn Stämme aufgrund von Hungersnöten auf diese Lösung zurückgreifen, bin ich völlig d’accord. Aber nur um es sich selbst und leider auch den Fernsehzuschauern zu beweisen? […]

Weiterlesen

Das Glück

Ich dachte stetsMeine Bestimmung sei nicht das Glück Dachte stetsich würde diesen Zustand nie kennen Doch jetzt wo du bei mir liegstgegenüber von mir sitzt und hinter mir stehst. Ist es da.                                                     Franziska Runge

Weiterlesen

“Küssen beim ersten Date? Niemals. Aber der gesamten Welt tagtäglich meine Genitalien unter die Nase reiben? Kein Problem!” ?

Leggins mögen ja praktisch sein. Sie mögen wärmen und günstiger sein als eine echte Hose. Aber liebe Frauen und vor allem liebe Mädchen: die Dinger machen Stummelbeine, sehen aus wie Skiunterwäsche und (ganz wichtig): Man sieht eure Genitalien!!! Habt ihr denn noch nie in den Spiegel geschaut? Wie viele Schamlippen musste ich in den letzten Jahren aufgrund dieses überflüssigen Trends sehen.. Mehr als ich jemals wollte. Gut, manche Männer mag es freuen. Doch ich finde es fraglich, wenn 14-jährige Mädchen die Blicke auf ihren Intimbereich ziehen. (Und Galaxie-oder Sonnenuntergangs-Hawai-Prints sind nicht hip oder witzig, sondern machen dicke Stampis. Und wer will schon eine Palme auf der Kniescheibe?) Ja, das ist ein Kleidungsstück und kein Mitten-im-Leben-Wohnzimmer-Wandbehang. Hing bei Urban Outfitters. Und ist, glaub ich, ernst gemeint. Hier weitere Inspirationen, die schwupps […]

Weiterlesen

Das Grauen der Kindheit kehrt zurück

Es begab sich zu einer Zeit, da nahte die Jahrtausendwende. Scharen von Grundschülern diskutieren hitzig mit ihren Eltern. Der Streitpunkt: Der Turnbeutel. Millionen von Kindern wollen nicht weiter von der Gesellschaft für dieses hässliche und unbequeme Ungetüm von Transportsäckchen geächtet werden. Denn wenn schon ein Paar Kinderturnschuhe der Größe 35 dieses Ding der Scheußlichkeit fast zum zerbersten bringen, kann man schwerlich von einem Raumwunder sprechen. Also kämpfte meine Generation standhaft und voller Hass gegen diese zwei Lappen Stoff zwischen zwei Schnüren. Was liegt dann wohl näher, als ein einige Jahre später den Turnbeutel neu aufzulegen und ihn als das Must-Have zu verkaufen? Ich musste den Anblick zwar schon öfter an dem ein oder anderen Hipster ertragen, aber das ganze hielt sich in Grenzen. Nun muss ich doch tatsächlich darum bangen, […]

Weiterlesen

Leiser Winter

Wann ist denn der Winter gekommen? Er scheint sich heimlich angeschlichen zu haben, als ich dem Färben der Blätter zusah. Es dunkelt früher. Bin noch zu sehr in meinem Spätsommer, als Schneeflocken begrüßen zu können. Meine Hände mögen sich noch nicht an ihre Schuhe gewöhnen. Mein Nacken möchte den lauen Hauch des goldenen Herbstes spüren. Meine Stirn sehnt sich nach dem Kuss der vibrierenden Septembersonne.

Weiterlesen