Gesellschaft,  Kind,  Mode

Ein Brief an Heidi Klum. Thema: Heidi Klums ” Truly Fashion Shoes “. Anreiz meinerseits: Ekel.

Liebe Heidi Klum,
dass du in deiner Show der klappernden
Gebeine Werte in den Himmel lobst, die eigentlich nicht mal welche
sind, will ich dir nicht als Tausendste vorwerfen. Aber, dass du
scheinbar dein Gewissen mit weggehungert hast, das möchte ich dir
gerne sagen. Ich möchte dir deine toll mitdesignten Pantolettenpumps
mit Glitzer und Paillettendekoration duusch-duusch-duusch um die
Öhrchen hauen. Truly Fashion Schuhe nennst du sowas.
Quelle: toysrus.de
Wozu braucht ein dreijähriges Mädchen
Absätze? Damit es sein Becken und sein Dekolleté besser in Szene
rücken kann? Ein Schuh mit einem Absatz setzt ein sexuelles Signal.
Und ein sexuelles Signal sollte bei einer legalen sexuellen
Veranlagung nicht von einer dreijährigen ausgehen.
Nicht nur dass du hier pädophile
Neigungen schürst und Kleinkinder zu Sexobjekten degradierst, du
fügst ihnen mit solch einem Produkt auch einen medizinischen Schaden
zu. Wenn es für eine Frau Mitte 30 nicht gesund ist, auf instabilen
Absätzen durch die Weltgeschichte zu wackeln, dann kann es für
Knochen, die sich im Wachstum befinden schon gar keine Option sein.
Garniert wird das ganze dann mit diesem
abstoßenden Werbespruch. Natürlich saßt du nicht selbst am
heimischen Küchentisch und hast dir diesen Slogan aus dem Ärmelchen
geschüttelt. Doch seinen Namen unter etwas zu setzen, dass als
Verkaufsargument den Neid der Freundinnen heraufbeschwört, ist
moralisch unter aller Würde. Wie kann man denn einem Kind beibringen
wollen, dass eine Todsünde etwas erstrebenswertes ist? Möchte man
wirklich eine Gesellschaft, in der Kinder eine absolut Ich-bezogene
Weltanschauung vermittelt wird? In der man den Neid der anderen auf
sich ziehen möchte? Und das mit drei Jahren?
Heidi, ich schaue dich mit Verachtung
für scheinbar soviel Gier und Dummheit an.
Wenn du deine eigenen Töchter wie
erwachsene Frauen auf Männerfang anziehen lässt, mach das. Ich sage
ja nicht, dass man als Mädchen in dem Alter sich nicht hübsch
anziehen soll. Aber Kleidung, die Geschlechtsmerkmale betonen soll,
hat an einem Kind schlicht und ergreifend nichts zu suchen. Und bei
so kleinen, dreijährigen Mäusen anzufangen, ihr Selbstwertgefühl
in die Tonne zu treten, weil sie dich, als Supermodel nicht erreichen
können, dir aber durch die Truly Fashion Shoes ein Stück
näher kommen sollen, das nenne ich verwerflich.
Diese Schuhe sind kein Spaß. Diese
Schuhe diktieren schon den kleinsten ein überzogenes Schönheitsideal
auf, mit dem sie noch ihr ganzes Leben lang konfrontiert werden.
Diese Schuhe unterstützen unser
pädophiles Schönheitsideal.
Ohne freundliche Grüße.

Franziska  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.